Außentreppen & Metalltreppen

Stiegen & Treppen für den Außenbereich - Witterungsbeständige und hochresistente Materialien

Außentreppen in Niro oder Metall - feuerverzinkt, die Lösung für den Außenbereich. Traxler-Treppen in Helfenberg ist Ihr Spezialist für Außentreppen und Metalltreppen.
Traxler-Treppen bietet erstklassige Beratung – direkt im größten Treppenstudio Oberösterreichs oder vor Ort – ganz wie Sie wollen! Überzeugen Sie sich selbst von unseren Außentreppen in Niro oder Metall.

Tipp: Im Außenbereich sind Metalltreppen zu bevorzugen

Für den Außenbereich ist schlicht und einfach Edelstahl zu bevorzugen. Eine Holztreppe, wenn witterungsbeständiges Holz wie Akazie oder Lärche verwendet wird, hat nur eine begrenzte Lebensdauer und bedarf ständiger Pflege.

Das Nirosta Material bei unseren Außentreppen ist grundsätzlich pflegefrei und rostfrei, es kann aber bei Metalltreppen durch die immer stärker werdende Umwelt und Luftverschmutzung und durch mikroskopisch kleine Partikel in der Luft zur Bildung von Flugrost, in Form von kleinen Punkten, kommen. Das ist grundsätzlich kein Reklamationsgrund, da bei den Außenstiegen aus Niro-Metall nicht unmittelbar das Nirosta Material rostet, sondern nur der durch die Luft aufgebrachte Flugrost.

Keine Sorge! In einem solchen Fall einfach mit dem mitgelieferten Pflegetuch die Punkte auf der Außentreppe wegputzen und mit dem Pflegespray besprühen und der Fall ist in der Regel erledigt. Für mehr Informationen und ein unverbindliches Angebot für Ihre Metalltreppe freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

Fragen & Antworten

Tipps vom Außentreppen & Metalltreppenprofi

Grundsätzlich sind Metalltreppen in Edelstahl, Stahl verzinkt oder farbig pulverbeschichtet zu bevorzugen. Weiter sind auch Materialien wie Beton mit Belägen aus Stein oder Fliesen möglich, wobei diese Variante durch Frostschäden eher nicht zu empfehlen ist. (Abbröckeln von Beton und Belagsmaterialien). In geschützten Bereichen (Überdachungen) sind auch Holztreppen mit widerstandsfähigen Hölzern wie Lärche, Akazie oder verschiedenen Tropenhölzern möglich. In nicht überdachten Bereichen ist die Gefahr von Verwitterung und Befall von Moos und Geflechten sehr groß, wodurch die Treppe rutschig wird und bei diesen Materialien Fäulnis einsetzen kann. Vorteile einer Ausführung in Edelstahl (Niro), Korrosion nicht möglich, keine Nachbehandlung erforderlich, Reinigung mit Hochdruckgerät und Edelstahl-Pflegemittel sehr einfach. Rutschhemmende Ausführung der Stufen sind bei einer Metalltreppe durch eingestanzte erhabene Profile gut umsetzbar.

Verunreinigung der Edelstahloberfläche durch Luftverschmutzung und mikroskopisch feinem Metallstaub können unschöne Flecken und „Flugrost“ verursachen. Im speziellen ist der Flugrost nur abgelagerter, angerosteter Metallstaub der keinen Reklamationsgrund darstellt und einfach mit Pflegemitteln (Spray, Niro-Pflegetuch) entfernt werden kann. Diese Pflegemittel sind im Fachhandel und Bauhäusern erhältlich.

Holz verwittert, verrottet wird unschön, zudem vermoost die Oberfläche und wird rutschig.

Optisch schöner, reine Oberfläche, keine Abnützung der Zinkschicht möglich, somit keine Korrosion

Der Metallanteil ist ein wesentlicher Preis Bestandteil der Treppe, die Spindeltreppe benötigt weniger Platz und daher auch Material.

Horizontale Geländer Elemente bieten einen Leitereffekt für Kinder, Absturzgefahr!

Wenn der Abstand bei offenen Treppen zwischen den Stufen über 12 cm beträgt, max. laut Bauordnung möglich, Sicherung für Kleinkinder.

Diese Edelstahlgüte wird üblicherweise für alle Bereiche Innen und Außen für normale-herkömmliche Beanspruchungen verwendet. Für spezielle Belastungen und Beanspruchungen wie Salz (Poolbereiche, Nähe salznasse Fahrbahnen etc.) chemische Beanspruchungen usw. sind Güteklassen wie zumindest V4A anzuwenden. Auf diese Umstände und Einsatzbereiche muss ausdrücklich vor Bestellung schriftlich darauf hingewiesen werden.

Vor der Ausführung des Bauplanes den Treppenbauer kontaktieren und befragen.

Bei Kontakt mit Salzwasser oder Chlor kann die Treppe korrodieren und Rost ansetzen. Niro V4A ist in diesem Bereich von Vorteil.

Salz, Chlor aber auch Reste von Bauschutt mit Kalk und Zement Anteil verätzen die Oberfläche

Nach der Montage die Treppe umgehend mit warmem Wasser säubern. Reste von Bauschutt oder auch Stau von Schleifarbeiten Winkelschleifer - Metallstab (erzeugt Flugrost) reinigen. Je nach Situation die Treppe gelegentlich mit Niro Pflegemittel, Spray oder Pflegetüchern säubern, diese bilden zudem eine Schutzschicht am Metall.

Quer laufende Geländer-Elemente und Gitter bieten Kinder eine Aufstiegshilfe (Leitereffekt) und kann zum Abstürzen führen. Bei Seilen ist zudem durch die schwächere Seil Spannung der Zwischenabstand zu Vergrößern und somit noch gefährlicher.

Preisanfrage

Kostenlos und unverbindlich

Ihre Anfrage bezieht sich auf
Mein Name ist
Ich komme aus
Sie erreichen mich unter
Infos zum Projekt, Wünsche, Anregungen, Terminvorschlag
Wie wurden Sie auf unsere Firma erstmalig aufmerksam? *

Mit Absenden dieses Formulares akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.